Die Merkliste ist leider voll, bitte löschen
Sie nicht mehr benötigte Einträge!

Schliessen
Details zu Objekt-Nr: 7825
Unverbindliche Buchungsanfrage Objekt auf die Merkliste setzen

Azienda Zio Cristoforo in Marina di Casal Velino
3 - Sterne 

Land : Italien Italien 
Region : Kampanien
Cilento 
Ort : Casal Velino Marina 
Straße :  
Kategorie : Bauernhof, Privatzimmer 
Wohnfläche : 25 m² 
Personen : 1 - 4  
Haustiere erlaubt Parkmöglichkeit /Eigener Parkplatz Pool TV / Sat-TV   


LANDGUT MIT CHARME: Komfortables, sehr gemütliches und gepflegtes Landgut mit Pool (in Form einer Acht mit zusätzlichem Kinderbereich und Whirlpool)in hervorragender Lage, nur ca. 1 km zum Meer und dennoch ruhig mit wunderschönem Meerblick. Herrlich romantische Terrassen. Liebenswerte Betreuung, phantastische italienische Küche. Kochkurse (Termine bitte erfragen bzw. anmelden!), 2 eigene Pferde. Physiotherapie auf Anfrage. 2 Häuser mit 12 Zimmern für 1 - 4 Personen. Verbraucherschutzprämiert! Hunde erlaubt. NEU: zwei kleine Ferienhäuschen aus Naturstein mit 1 Schlafzimmer, Küche, Duschbad, Klimaanlage bzw. Zentralheizung (Casetta) oder Kamin (Rustico)!!! Poolsaison April bis Ende Oktober. Poolnutzung 9.00 - 13.00 und 16. 00 - 19.00.

Im Gegensatz zu der Mehrzahl cilentanischer Landgüter, die einsam in der Natur angesiedelt sind und somit nur für den motorisierten Gast (oder Mountainbiker) attraktiv sind, erweist sich die Azienda Zio Cristoforo auch für den Bahnreisenden, normalen Fahrradfahrer oder Wanderer als ideale Gelegenheit zu einem komfortablen und landestypischen Aufenthalt auf einem „echt süditalienischen Landgut" mit phantastischem Meerblick, überaus freundlichen und kinderlieben Besitzern, Reitpferden und einer Ruhe, die, nur 1 km vom feinsandigen, freien Strand im Golf von Velia entfernt, überrascht.

Die Vorstellung vieler Urlauber - soweit eine solche bereits gebildet ist -, denken sie an Ferien auf einem süditalienischen Landgut, orientiert sich an der Idee eines Bauernhofes mit landestypischer Beköstigung in unberührter Natur, ruhig gelegen und am besten mit Tieren oder zumindest Landwirtschaft.
Im groben Sinne kann eine Azienda Agriturismo -so auch die Azienda Zio Cristoforo- in dieser Weise beschrieben werden. Im Speziellen jedoch bildet eine Azienda etwas ganz Besonderes und unverwechselbares dadurch, dass sie auf unnachahmliche Weise den Gast mit einer Struktur des süditalienischen Lebens verbindet, die es ihm leicht macht, Einblicke in eine Kultur (oder das wahre Italien) zu gewinnen, die ihm auf andere Art doch mehr oder minder verschlossen bliebe. So auch auf der Azienda Zio Cristoforo:

In jeder Hinsicht familienfreundlich, aber auch für Paare oder Einzelurlauber eine sinnvolle Alternative zum Hotel oder der herkömmlichen Pension bildend, ist sie familiär gehalten und die genossenen Produkte sind hausgemacht und entstammen ausschließlich dem eigenen Land (ob Fleisch, Obst, Gemüse, Wein, Brot, Käse, Wurst, Schinken oder Pasta)- kurzum: sie sind gesund (keine chemischen Gifte), schmackhaft, bekömmlich (mediterrane Diät!- selbst für Diabetiker empfohlen und auch Vegetarier -bitte anmelden- werden keinesfalls einen Mangel erleiden) und äußerst gehaltvoll. Im Gegensatz zum Hotel kann man an der Herstellung des Endprodukts -in dem Fall der Speisen- partizipieren,- ob in einem Kochkurs oder durch Anschauung. Ebenso erwünscht ist es, an der Ernte, so z. B. der der Oliven teilzunehmen. Die Besitzer trifft man nicht anonym hinter einer Rezeption, sondern findet sie im Stall, auf dem Feld, im Hain oder der Küche hinter den Kochtöpfen hantierend. Und da Angelo ausgebildeter Physiotherapeut ist, spricht auch nichts gegen eine Massage der verkrampften Glieder unter Olivenbäumen.

Nicht zu vergessen und an dieser Stelle besonders erwähnt seien Mutter und Großmutter von Stefano und Angelo,- wahre und reizend um die Gäste besorgte italienische Mamma und Nonna, immer beschäftigt, Pasta rollend, emsig schaffend und auch mal ein Extra an die Kinder austeilend.

Das Ambiente der Azienda ist wohl am trefflichsten mit dem Wort Romantik oder auch Geborgenheit zu umschreiben, einer Empfindung, der man sich gerade abends nur schwerlich entziehen kann, läßt man den Tag mit einem Glas Wein auf der wunderschön gestalteten Restaurantterrasse ausklingen und schweift der Blick über die Weite des Meeres, ausgedehnte Olivenhaine und die beleuchteten antiken Stätten von Velia mit Sarrazenturm .Aber nicht nur die überdachte Restaurantterrasse, umsäumt von Wein, Oliven, Rosen, Gummibäumen, Obstbäumen und einer Vielzahl blühender Blumen und Lorbeer, die punktförmig jede nur erdenkliche, freie Fläche bunt auszuleuchten scheinen, lädt zu einer geruhsamen Stunde ein, - auch die den Zimmern vorgelagerten, großen Terrassen bieten mit ihrem Panoramablick einen hervorragenden Ort zum Frühstück oder allgemeinen Aufenthalt im Freien. (Liegen, Sonnenschirme, Stühle und Tische sind natürlich vorhanden).

Seit 2006 gehört noch ein Pool mit Erwachsenen- und Kinderbereich, sowie Whirlpool und Wasserfall zur Ausstattung der Azienda.

Es herrscht kein Durchgangsverkehr, das Wohngelände ist umzäunt und z. T. mit Bougainville und Wein bewachsen und die Einfahrt führt direkt zu den Parkplätzen.

Die Entfernung zum Meer und dem 7 Kilometer langen Sandstrand (frei) im Golf von Velia ist optimal, denn in der Nebensaison ist der Weg nicht zu weit, um ihn zu Fuß zu bewältigen und im August (der Hauptsaison) ist sie weit genug, um die Alternative zu haben, dem Getriebe am Meer aus dem Weg zu gehen oder sich ins Getümmel zu stürzen. Somit nah des Ortes und dennoch ruhig in der Natur, ist auch eine sehr gute Infrastruktur gegeben. Banken, Tankstellen, Restaurants und Supermärkte sind ebenso leicht erreichbar wie die Strandpromenade von Marina di Casal Velino und der Fischer- und Ausflugshafen, in dem Schiffe bereit stehen, um mit den Gästen entlang der schönen Cilentoküste Bootstouren zu unternehmen

Wohnen auf der Azienda:

Die Azienda besteht aus zwei Häusern, dem Speisehaus mit gut abgesetzten 4 Zimmern (Kapazität 3-4 Personen, keine Störung), je 2 Zimmer in der Parterre und 2 Zimmer im ersten Stock. Alle Zimmer in diesem Haus verfügen über eine Terrasse mit Panoramablick. Die 2 Zimmer im Obergeschoß können 3 Personen beherbergen, die 2 Zimmer in der Parterre 4 Personen. Nur die beiden oberen Wohnungen verfügen über eine Zentralheizung. Die Zimmer sind mit 4 x 4 Metern zuzüglich dem Bad mit Duschkabine im ersten Stock und 4,10 x 7,50 Metern einschließlich dem Bad mit Duschkabine in der Parterre sehr großzügig gehalten. Weiterhin befindet sich im Speisehaus ein Gemeinschaftsraum.
Im zweiten Haus, ca. 200 Meter von der eigentlichen Azienda abgesetzt befinden sich 8 Zimmer (4 in der Parterre, 4 im ersten Stock), alle mit Zentralheizung. Sechs der Zimmer stehen 3 Personen und 2 der Zimmer 4 Personen zur Verfügung. Ein Zustellbett in den 3-Zimmerwohnungen ist prinzipiell möglich. Die Parterre des zweiten Hauses verfügt über eine überdachte Terrasse (Portico), zwei weitere Zimmer des 1. Stocks verfügen ebenfalls über Terrasse. Alle Zimmer in diesem Haus sind 4 x 4 Meter groß, einschließlich des Bades mit Duschkabine.

Der Einfachheit halber ein Plan der zwei Objekte:

Haus I (Azienda mit Restaurant):
Zimmer A : OG, Süd, 3 Pers., Terrasse, Panorama, Heizung
Zimmer B : OG, Nord, 3 Pers., Terrasse, Panorama, Heizung
Zimmer C : EG, Nord, 4 Pers., Terrasse, Panorama,
Zimmer D : EG, Süd, 4 Pers. , Terrasse, Panorama,

Haus II (Dependance, 200 Meter entfernt):
Zimmer 1: EG, 4 Pers., Terrasse, Panorama, Heizung
Zimmer 2: EG, 3 Pers., Terrasse, Heizung
Zimmer 3: EG, 3 Pers., Terrasse, Heizung
Zimmer 4: EG, 4 Pers., Terrasse, Panorama, Heizung
Zimmer 5: OG, 3 Pers. (+1), Terrasse, Heizung
Zimmer 6: OG, 3 Pers. (+1), Heizung
Zimmer 7: OG, 3 Pers. (+1), Panorama,Heizung
Zimmer 8: OG, 3 Pers. (+1), Terrasse,Panorama, Heizung



Die Restauranträumlichkeiten (wirklich schön und gemütlich eingerichtet) und die oben beschriebene wunderschöne Restaurantterrasse befinden sich in der Parterre. Kleine Stallungen mit Schweinen und Kühen, sowie Kleinvieh sind deutlich und überhaupt nicht störend vom Wohnbereich entfernt.

Weiterhin befinden sich auf dem Dependance-Gelände der Azienda Zio Cristoforo noch ein einzelnes Häuschen - der Einfachheit halber als bezeichnet.

Das Rustico:
Casetta:
Ein eigenes Natursteinhaus mitten im Grünen Terrain eines Landgutes, nur wenige Autominuten vom Sandstrand entfernt und dazu noch der herzliche Service des Landguts Zio Cristoforo - Das rustikale Casolare Zio Cristoforo für bis zu drei Personen bietet in Marina di Casal Velino eine ideale Kombination.

Ruhe und Abgeschiedenheit, auf Wunsch kombiniert mit Frühstück und der hervorragenden Halbpension im Landgut Zio Cristoforo. Im Casolare können Sie in Ihren Urlaub ganz individuell und flexibel gestalten. Selber kochen in der komplett eingerichteten Wohnküche oder Schlemmen im Restaurant oder auf der Meerblick-Terrasse des Landguts. Neben der Wohnküche und einem Duschbad bietet das rund 40 qm große Casolare ein Doppelbett-Schlafzimmer.

Das Natursteinhaus ist sehr schön im cilentanischen Stil eingerichtet. Neben dem Garten steht den Gästen eine möblierte Terrasse und ein Parkplatz zur Verfügung. Zum kilometerlangen Sandstrand am Golfo di Velia sind es genauso nur rund fünf Autominuten wie zu den Geschäften und Lokalen der Marina di Casal Velino.




 Allgemeine Objektangaben
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Übernachtung ohne Frühstück
  • Haustiere erlaubt
  • Seniorengeeignet
  • Allergikergeeignet
  • Kinderfreundlich
  • Meerblick
  • Panoramalage
  • Zimmer mit Frühstück und wahlweise HP. Ferienhäuschen Seölbstverpflegung, ÜF oder HP

     Außenbereich
    Garten 10000 m², Terrasse 8 m², Grill, Gartenmöbel, Sonnenschirm, Terrassenüberdachung, Außendusche, Sonnenliegen

     Ausstattung
    Pool im Freien, Klimaanlage, Zentralheizung, TV / Sat-TV
    SAT-TV nur im Aufenthaltsraum

     Service
    Touren, Fahrradvermietung, Parkmöglichkeit, Eigener Parkplatz
    Physiotherapie, Fahrradvermietung im Ort.

     Umgebung
    Entfernung zum Strand : 1000 Meter

    Strand, Stadt, Supermarkt, Restaurant, Allgemeiner Arzt, Zahnarzt, Kinderarzt, Diskothek, Tierarzt
    Flora
    Der Park beherbegt circa 1800 verschiedene Arten von Ur-Pflanzen, von denen ein grosser Teil wegen ihrer Endemik oder ihrer Raritaet von aussergewoehnlicher Bedeutung sind.
    Die am meisten bekannte hiervon ist die 'Primel von Palinuro' (Primula Palinuri) die, aufgrund ihrer extrem lokalen Verbreitung im Park, das Wappen des Parkes schmueckt.
    Entlang der Straende findet man noch die seltene Marinelilie (Pancratium maritimum), auf den Felshaengen leben die Felsennelke (Dianthus rupicola), die Centaurea (Centaurea cineraria), und die neapolitanische Glockenblume (Campanula fragilis).
    Die trockeneren Gegenden sind das Reich der 'Macchia mediterrania', angereichert in seiner Farbenpracht durch den Ginster des Cilento (Genista cilentina), durch das leuchtende Gruen des Johannisbrotbaumes (Ceratona siliqua) und das rot des Ginever (juniperus phoenicea).
    In den Bergregionen dominieren Waelder in denen Eichen , Ahorn, Linden, Ulmen, Eschen, Kastanien und majestaetische Buchen wachsen, waehrend die Gipfel der Monte Alburni der extrem seltene Crespino dell'Etna (Berberis aetnensis).

    Fauna
    Die Fauna des Parks ist aufgrund der Vielfaeltigkeit seines Territoriums sehr reichhaltig. Auf den felsigen Gipfeln der Monte Alburni sieht man eine Vielzahl von Raubvoegeln, wie den Koenigsadler (Aquila chrysaetos), den Wander- falken (Falco peregrinus), den Kaiserraben (Corvo imperiale) und den Gracchio corallino (Pyrrhocorax pyrrhocorax). Dort leben sie gemeinsam mit ihrer Beute, den Hasen (Lepus europeus) und der Coturnice (Alectoris graeca).
    Auf den Weiden leben der Fuchs (Vulpes vulpes) und der Marder (Martes martes), in den Buchenwaeldern der Schwarzspecht (Drycopux martius), der Mauerspecht (Sitta europaea) und der Astore (Acipiter gentilis), ein Raubvogel in schwindendem Bestand. Auf den Baeumen leben der Siebenschlaefer (myoxus glis) und der Quercino (Eliomys quercinus), in der Naehe der Quellen leben der seltene Brillensalamander (Salamandrina tergiditata) und die Wasseramsel (Cinclus cinclus), in den Brunnen leben die Froesche (rana italica und rana dalmatina) sowie Kroeten.
    Unter den zahlreichen Reptilien leben die Feldeidechse, die Smaragdeidechse und seltener die Viper.
    Die wohl wichtigsten Praesenzen im Park sind der Biber (Luntra luntra) in den Schluchten des Flusses Calore mit der zahlreichsten Kolonie Italiens, sowie der Grauwolf (Canis lupis) desen Anzahl sich langsam vermehrt.

     Freizeitmöglichkeiten
    Surfen, Segeln, Schwimmen, Tauchen, Fußball, Wandern, Angeln, Tennis, Reiten, Wasserski, Wellness, Strand, Radfahren
    Der Ort ist in mehrere sogenannte Frazioni, verschiedene Ortsteile, unterteilt.
    Il Paese, der Hauptort in Hügellage auf ca. 150 m Höhe, liegt verschlafen und abseits des Geschehens und des Durchgangsverkehrs. Der historische Ortskern mit seinen verwinkelten Gassen findet seinen Ursprung vor ca. 2500 Jahren in drei Etappen einer urbanen Wanderung.
    Ursprünglich bewohnten hellenistische Griechen das Gebiet der jetzigen antiken Stätten von Velia. Gezwungen durch eine Malariaepidemie im damaligen Sumpfgebiet zogen die Bewohner in die Berge und gründeten Novi Velia, das Neue Velia. Nachdem, bedingt durch natürliche Anschwemmung und folgende Trocknung, dieses Küstenland einige Jahrhunderte später wieder bewohnbar war und somit dem Handel offen stand, gründete sich Casal Velino als Häuser von Velia.
    La Marina, die ehemalige Anlegestelle der Fischerboote am nördlichen Ende des Golfes von Velia, unter dem Sarazenenturm aus dem 12. Jh., entwickelte sich aus dem Bedürfnis des prosperierenden Bürgerturms, einerseits Sommerdomizile in direkter Nähe zum Meer und dem 7 Kilometer langen Sandstrand zu besitzen, andererseits aus den sich daraus ergebenden Notwendigkeiten einer Infrastruktur, um die profanen Voraussetzungen eines dörflichen Lebens zu schaffen. Dies schlug sich in dem Bau einer Piazza als zentraler Ort des gesellschaftlichen Lebens, später einer Strandpromenade mit Geschäften und Cafes nieder, sicherlich auch im Hinblick auf erste Grundlagen eines möglichen inneritalienischen Fremdenverkehrs. Diese Gründung der Marina di Casal Velino vollzog sich in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts im Umkreis von Villen und Palazzi aus dem 19. Jahrhundert. Jeden Freitag findet der Wochenmarkt auf der großen Piazza unter reger Teilnahme der Bevölkerung statt.
    Bei einem Besuch des Jacht- und Fischerhafens erlebt man abendliche, mediterrane Atmosphäre beim Beobachten der Fischer in ihren traditionellen Holzbooten und beim Flicken ihrer Netze.
    Als die wohl kultur- und religionswissenschaftlich interessanteste Sehenswürdigkeit, auch als Pilgerstätte vom Vatikan ausgewiesen, in Marina di Casal Velino dürfte die Kappelle S. Matteo zu betrachten sein, in der die Reliquien des Apostels Matthäus aufbewahrt wurden, bis sie 954 in den Dom von Salerno überführt wurden.

    Sehenswürdigkeiten
    Seit der Praehistorie bewohnte der Mensch die zahlreichen karstigen Grotten im Cilento. Die aeltesten Zeichen der Bewohnung stammen aus dem Paeolithicum medium, dem Neolithicum und aus der Metallzeit. In den Grotten an der Kueste zwischen Palinuro und Scario, und in den Grotten der Bergmassive von Castelcività und Pertosa im Landesinnern fand man Werkzeuge aus praehistorischer Zeit.
    Die ersten Griechen liessen sich um 1700 v.Chr. hier nieder und gruendeten die Magna Graecia mit ihren Kolonialstaedten, hierunter das beruehmte Poseidonia das spaeter von den Roemern in Paestum umbenannt wurde.
    Auf dem Gelaende der archaeologischen Ausgrabungen von Paestum findet man noch heute intakte Zeugnisse dieser Zeit vor. Der Poseidon Tempel von Paestum, erstellt um 450 v. Chr., wurde im gleichen Stile des Partenope in Athen gebaut, der seine dorische Saeulenordnung mit dem Poseidon Tempel gemein hat.
    Es befinden sich weitere Tempel befinden sich auf dem Ausgrabungsgelaende von Paestum, der Tempel Cerere oder auch Athene, sowie der Tempel der Hera. Diese befinden sich in der Naehe des Amphitheater das bis zu 2000 Personen Fasste, dem Gymnasium, dem Forum und der Palestra in der Sportveranstaltungen stattfanden. Immer noch sind Archaeologen bei der Arbeit um die zahlreichen, von Erde bedeckten, Strukturen freizulegen.
    Ueber das Meer gelangten die Focei, ein Volk aus dem vorderen Asien, an die Kueste des Cilento. Hier gruendeten sie die Stadt Elea, dem spaeteren Velia, wo der Philosoph Parmenide die 'Scuola filosofica Eleatica', die Philosophen-schule von Elea errichtete.
    Nach dem Verfall des westlichen roemischen Reiches um 600 n.Chr. begann auch fuer das Cilento die Zeit der barbarischen Herrschaft, den Schlachtzuegen der Sarazenen. Aber auch das Moenchstum der Basilianer hielt Einzug ins Cilento. Von diesen Ereignissen zeugen noch die Abteien und Kloster, sowie auch das Festungssystem entlang der Kuesten das zur Abwehr von Angreifern diente, die ueber den Seeweg ins Cilento einzudringen versuchten.
    Eine Vielfalt von religioesen Staetten, darunter die bedeutende 'Certosa di Padula', aber auch die Kirchen und Basiliken die man in jedem Ort findet von, in deren Umfeld sich die antiken Gassen der Altstaedte winden.
    Eine besondere Aufmerksamkeit gilt der Basilica des Monte Sacro, auch Monte Gelbison oder Monte di Novi genannt, die sich in einer Hoehe von ueber 1700m inmitten einer phantastischen Landschaft befindet und von seltener Imposanz ist. Das Leben der Menschen in der aktuellen Gemeinschaft des Cilento, in den Kuesten- und Berggemeinden, ist sicherlich nicht weniger interessant als das ihrer zahlreichenVorfahren. Folkloristische Feste, das Fest des heiligen Patron des Ortes und die Respektierung alter Traditionen haben Bestand im alltaeglichen Leben. Von der Kueche bis zu den Braeuchen, vom Handwerk zur Landwirtschaft, das einfache Leben hier ist rigoros. Die Cilentaner sind ein ehrliches und stolzes Volk antiker Wurzeln, das im Laufe der Geschichte im Einvernehmen mit der Natur lebte und noch heute ein lebendiges Zeugniss seiner Geschichte ist.

     Zusatzdokumente

     Allgemeine Raumangaben
    Anzahl der Zimmer :   12
    Anzahl der Betten :   2-4
    Zwölf Zimmer und ein Häuschen

     Wohnraum
    Größe des Wohnraums : 25 m² 
    Schlafmöglichkeit, TV / Sat-TV, verdunkelbar
    Häuschen ca. 40 qm. Kamin im Häuschen

     Küche
    E-Herd, Backofen, Kühlschrank, Gefrierfach, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Geschirr vorhanden
    Küche mit Wohnraum nur im Häuschen - sonst Zimmer + Duschbad

     Badezimmer ( 1 )
    1
    Größe des Badezimmers : 6 m² 

    Dusche, WC, Bidet, Außenfenster

    Etagen der Zoimmer verschieden


     Schlafzimmer ( 1 )
    1
    Größe des Schlafzimmers : 19 m² 
    Anzahl der Doppelbetten : 1
    Anzahl der Einzelbetten : 2
    Anzahl der Kinderbetten : 1

    verdunkelbar

    Etagen je nach Zimmer verschieden


     Belegung

     Belegung dieses Objekts auf Anfrage beim Vermieter...


     Preise
    Von Bis Betrag Einheit
    06.01.2012 04.04.2012 40.00  EUR pro Nacht / pro Person
    05.04.2012 09.04.2012 60.00  EUR pro Nacht / pro Person
    10.04.2012 29.06.2012 45.00  EUR pro Nacht / pro Person
    30.06.2012 31.08.2012 60.00  EUR pro Nacht / pro Person
    01.09.2012 21.09.2012 45.00  EUR pro Nacht / pro Person
    22.09.2012 22.12.2012 40.00  EUR pro Nacht / pro Person
    23.12.2012 05.01.2013 60.00  EUR pro Nacht / pro Person
    Nebenkosten Betrag  
    Endreinigung   inklusive  
    Wasser   inklusive  
    Strom   inklusive  
    Bettwäsche   inklusive  
    Handtücher   inklusive  
    Heizung   inklusive  
    Klimaanlage   inklusive  
    Die Mietpreise pro Tag/Person betragen:
    ÜF
    24. 09. - 24. 12. 2011 40,- Euro
    24. 12. - 06. 01. 2012 60,- Euro
    06. 01. - 05. 04. 2012 40,- Euro
    05. 04. - 10. 04. 2012 60,- Euro
    10. 04. - 30. 06. 2012 45,- Euro
    30. 06. - 01. 09. 2012 60,- Euro
    01. 09. - 22. 09. 2012 45,- Euro
    22. 09. - 23. 12. 2012 40,- Euro
    23. 12. - 06. 01. 2013 60,- Euro

    Die Preise gelten für das Haupthaus, Nebenhaus + 5,- am Tag.
    Halbpension 15,- (Nebensaison) - 20,- ( Hauptsaison) am Tag.
    HP auch vor Ort anmeldbar/tageweise.
    Kinder bis 3 J. gratis, bis 10 Jahre 40 % ermäßigt im Zimmer der Eltern.
    Zusatzbett (ab 11 J.): - 20%
    Babybett 10,- am Tag.
    Einzelzimmerzuschlag + 30 %.
    Kinderbett 5,-/Babybett gratis
    HP exklusiv der Getränke.
    Zimmer mit Terrasse + 5,- am Tag.

    Preise pro Woche für die Casetta:

    24. 09. - 24. 12. 11 730,-
    24. 12. - 06. 01. 12 1100,-
    06. 01. - 05. 04. 12 730,-
    05. 04. - 10. 04. 12 1100,-
    10. 04. - 30. 06. 12 900,-
    30. 06. - 01. 09. 12 1100,-
    01. 09. - 22. 09. 12 900,-
    22. 09. - 23. 12. 12 700,-
    23. 12. - 06. 01. 13 1100,-



    Endreinigung 60,-
    Bettwäsche/Handtücher 10,- pP/Wechsel

    BB/HP können im Häuschen vor Ort auch tageweise angemeldet werden.
    Frühstück in den Zimmern obligatorisch.
    HP auch vor Ort tageweise möglich.
    Getränke separat bezahlen.

    Ostern/Weihnachten und Neujahr wie Hauptsaison.


     Anfahrtsbeschreibung

    im Flugzeug:
    Der nächste internationale Flughafen befindet sich in Neapel (150 km), der nächste nationale Flughafen in Pontecagnano (70 km). Vom Flughafen am besten ein Taxi zur IC-Station Stazione Garibaldi nehmen oder einen Leihwagen mieten. Die Strecke Neapel-Ascea im ICC dauert 77 Minuten.

    im Zug:
    Die nächsten ICC-Bahnhöfe sind: Ascea oder Vallo della Lucania.(für Ascea, Casal Velino und Pioppi, Terradura sowie Metoio) Sie liegen beide auf der Linie Rom - Neapel - Salerno - Reggio Calabria. Für Palinuro, San Nazario, San Mauro, Camerota und Pisciotta fahren Sie eine Station weiter bis zum Bahnhof Palinuro/Pisciotta.

    im Auto:
    Die nächste Autobahn ist die A3 Salerno - Reggio Calabria mit den Ausfahrten Eboli oder Battipaglia (50 km), man folgt für Casal Velino der gut zu befahrenen Bundesstrasse SS 18 in Richtung Sapri, Ausfahrt Vallo Scalo, den Schildern nach in Richtung Casalvelino und Marina di Casalvelino (auch Pioppi) oder nach Ascea darüber hinaus in südlicher Richtung bis Ascea bzw. Marina di Ascea und Pisciotta. Gleiches gilt für Metoio und Terradura. Für Castellabate am besten die Ausfahrt Agropoli benutzen und für Palinuro/Camerota/San Nazario/San Mauro La Brucca die Ausfahrt Palinuro/Centola.

    im Boot:
    Die Marina von Casalvelino verfügt über einen kleinen Yachthafen der ausreichend Platz fuer Motor- und Segelboote kleiner und mittlerer Kategorie bietet.



     Lage


    An dieser Stelle können Sie dem Vermieter Ihres Wunsch-Objekts für eine erste Kontaktaufnahme eine Buchungsanfrage zusenden.

    Bitte geben Sie Ihre Daten im nachfolgenden Formular so genau wie möglich ein. Der Vermieter wird sich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Weitere Objekte des Vermieters (Alle anzeigen)
    Kontakt zum Vermieter
    Herr
    Horst Mücher
    In der Ruhrau 1 D
    47058 Duisburg (Deutschland)

    Telefon #1 : +49 - (0)203 3934 822
    Telefax : +49 - (0)203 3934 838
    Internetpräsenz : Ansehen

     Buchungsanfrage
    Ihre Kontaktdaten
    Anrede
    Vorname Nachname
    Straße + Haus-Nr.
    Postleitzahl Wohnort
    Land
    eMail Telefon


    Reisedaten
    Personen Anzahl Erwachsene
    Anzahl Kinder
    Haustiere Ja       Nein
    Reisezeitraum von
    bis
    Alternativer Reisezeitraum von
    bis


    Nachricht an den Vermieter

    Bitte geben Sie den nachfolgenden 5-stelligen Code in das Textfeld ein...
    Captcha-Code


    Nach oben